Geschichte

  • 1977 Gründung der Genossenschaft Sport- und Freizeitzentrum Schlottermilch
  • 1978 – 1981 Ausarbeitung eines Bauprojekts mit Sporthalle, Eishalle und Hallenbad
    Erstellung eines Allwetterfussballfeldes und 4 Tennisplätzen
  • 1981 Scheitern des Gesamtprojektes an den hohen Gesamtkosten
  • 1982 Vorbereitung eines redimensionierten Projektes
  • 1983 Knappes Scheitern (10 Stimmen) des redimensionierten Projektes an der Urnenabstimmung
    Der Stadtrat fasst ins Auge, eine Kopie der bestehenden Mehrzweckhalle Olten in Sursee zu verwirklichen.
  • 1985 Annahme des Projektes "Olten" durch die Bürgerschaft an der Urne. Vorgesehene Gesamtkosten: 11,5 Mio. (Stadt Sursee 6,5 Mio., Subventionen von Bund und Kanton 5 Mio.)
  • 1987 Einweihung Stadion und Tribüne Schlottermilch
  • 1988 Einweihung der Stadthalle
    Auflösung der Genossenschaft Sport- und Freizeitzentrum Schlottermilch und Überführung in die Betriebsgenossenschaft Stadthalle Sportanlagen Sursee